Nageldesigns für den Beruf: Gepflegte Nägel als Visitenkarte

 
 

Nailart Spot Swirl Kunststoff, pinkEin ansprechendes und gepflegtes Erscheinungsbild ist unerlässlich für alle, die beruflich viel Kontakt zu anderen Menschen haben. Hat der Kfz-Mechaniker dunkle Ränder unter den Fingernägeln, wird man ihm das während der Ausübung seines Berufes sicherlich nachsehen. Sind aber die Hände einer Bankkaufrau oder eines Servicemitarbeiters in der Gastronomie ungepflegt und schmutzig, stellt dieses nicht nur die eigenen Person schnell in ein schlechtes Licht, sondern es kann sogar geschäftsschädigend sein. Gepflegte Hände und saubere, ebenfalls gepflegte Fingernägel sind deshalb für viele Berufsgruppen ein absolutes Muss.

Dabei geht es vorrangig nicht darum, dass die Nägel lackiert oder modelliert sein müssen. Auch ein hübscher Naturnagel kann sehr ansprechend sein. Bei Nageldesigns sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass diese nicht zu auffällig und extravagant sind, wobei hier von Berufsgruppe zu Berufsgruppe differenziert werden muss. So sind im Bankgeschäft und in allen anderen kaufmännischen Bereichen schlichte und dezente Nagelmotive die beste Wahl. Als Bedienung in einer Szene-Bar kann es hingegen durchaus erlaubt und auch in Ordnung sein, ein auffallendes und individuelles Fingernageldesign zu tragen.

Grundsätzlich sollte immer darauf geachtet werden, welcher Stil in dem jeweiligen Unternehmen erwünscht und üblich ist. In manchen Berufen kann es sogar aus hygienischen Gründen verboten sein, Nägel zu lackieren oder künstliche Fingernägel zu tragen, z. B. im Gesundheitswesen. Bei einem Jobwechsel empfiehlt es sich deshalb, vor Arbeitsbeginn Informationen einzuholen oder, falls diese Möglichkeit nicht besteht, auf einen sehr natürlichen Look zu setzen. So besteht nicht die Gefahr, gleich am ersten Arbeitstag aufgrund des vielleicht zu farbenfrohen Nageldesigns aufzufallen.